Maler- und Lackierer-Innung Neumünster

Freisprechungsfeier am 27.08.2021

Frauenpower - Drei weibliche Prüfungsteilnehmer schnitten am besten ab

Nun ist es geschafft! Die Abschluss-/Gesellenprüfung ist bestanden und alle Anstrengungen der Ausbildung und der Prüfungszeit sind passé. Die Maler- und Lackierer-Innung Neumünster konnte aus der Winter- und Sommerprüfung 2021 14 Junggesellinnen und Junggesellen im Maler- und Lackierer-Handwerk und fünf Bauten- und Objektbeschichter von ihrer Lehrzeit freisprechen. 

Der Obermeister Andreas Clausen würdigte die guten Leistungen dieses Jahrgangs und hofft, dass die Junggesellinnen und Junggesellen dem modernen und vielseitig Maler- und Lackierer-Handwerk in deren weiterer beruflicher Laufbahn treu bleiben.

„Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen, sagt ein Sprichwort. Aber die Änderungen erfolgen immer schneller, immer rasanter, immer spektakulärer und folglich dürfen auch wir nicht stehen bleiben, sondern müssen unser Können und Wissen stetig anpassen. Das ganze Leben lang. Also: Wenn Du die Uhr für Deine berufliche Zukunft noch nicht gestellt hast, fang‘ jetzt damit an,“ wendete sich Obermeister Clausen an die Junggesellinnen / Junggesellen.

Innungsbeste wurden Jaquline Schlichte (MST GmbH), Inga Drews (Maler- und Lackierermeisterin Simone Speck) und Maja Kallweit (POLYGONVATRO). Früher wurde das Handwerk oft als reine Männerdomäne wahrgenommen. Dies hat sich jedoch sehr gewandelt und spiegelt sich auch auf der diesjährigen Freisprechungsfeier wider. Denn die drei Innungsbesten sind Frauen. Ihnen und den weiteren Junggesellinnen und Junggesellen stehen für Ihre weitere berufliche Zukunft alle Türen offen. Von der Meisterprüfung über das Bachelorstudium ist alles möglich!

Zudem ist hervorzuheben, dass alle Prüfungsteilnehmer die Prüfung im Sommer bestanden haben.

Hiermit richtet die Maler- und Lackierer-Innung Neumünster noch einmal die herzlichsten Glückwünsche an alle Junggesellinnen und Junggesellen im Maler- und Lackierer-Handwerk, sowie an die Bauten- und Objektbeschichter zur bestandenen Prüfung und wünscht ihnen für die weitere berufliche und private Zukunft alles Gute.

Interessierte an einer Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk finden unter www.farbesh.de Informationen zum Berufsbild sowie freie Praktikums- und Ausbildungsplätze.

Impressionen der Freisprechungsfeier am 27.08.2021


Das Maler- und Lackierer-Handwerk in 4 Minuten erklärt!

Neues Ausbildungsvideo online!


Materialknappheit und Lieferengpässe

Wenn das Baumaterial fehlt und der Bau stillsteht

Nahezu jeder am Bau Beteiligte, sei es als Auftraggeber (AG) oder als Auftragnehmer (AN), ist von der derzeit herrschenden Knappheit an Baumaterial und den dadurch verursachten Lieferengpässen betroffen. Holz, Stahl und Kunststofferzeugnisse (Folien, Rohre, Isolierungen, Dämmplatten) sind hauptsächlich betroffen. Die Verknappung führt, wie üblich in einer Marktwirtschaft, zu Preisen, die teilweise schon über 50 % über dem Niveau des letzten Jahres liegen.

In der Woche vor Pfingsten erreichten mich immer wieder Anrufe meiner Mandanten:

  • Wie ist mit den erhöhten Preisen und eintretenden Verzögerungen der Fertigstellung umzugehen?
  • Welche Rechte haben Auftraggeber und Auftragnehmer? 

Weil diese Fragen so dringlich sind, geben sie mir den Anlass, Hintergründe, Antworten und Praxistipps in einem Leitfaden zusammenzustellen.

Dieser Leitfaden gibt neben den notwendigen Antworten für die laufenden Bauvorhaben auch verständliche Hinweise und effektive Anregungen für die Gestaltung zukünftiger Bauverträge.

Den Leitfaden finden Sie hier


Neuwahlen bei der Maler- und Lackierer-Innung Neumünster

Malermeister Andreas Clausen neuer Obermeister

Die Führungsspitze der Maler- und Lackierer-Innung Neumünster hat sich neu aufgestellt. Die Geschicke der Innung leitet nun als Obermeister Andreas Clausen. Ihm zur Seite stehen als stellvertretender Obermeister Dennis Schulz und als neuer Lehrlingswart Alexander Woldt.

Mit Andreas Clausen steht nun ein „Urgestein“ an der Spitze, blickt er doch auf über 25 Jahre Vorstandsarbeit zurück. In seiner Antrittsrede bedankte er sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. „Der Vorstand und er werden sich gemeinsam mit den Mitgliedern den Herausforderungen der Zukunft stellen. Gerade in der heutigen Zeit ist eine starke Gemeinschaft von Innung, Kreishandwerkerschaft und Landesinnungsverband wichtig, “ so Obermeister Clausen.

Die Wahlergebnisse des Vorstandes und der Ausschüsse waren einstimmig und spiegelten so die Geschlossenheit und Solidarität der Innungsmitglieder wider. Ausgeschieden aus dem Vorstand sind Dirk Bracker und als Andreas Zibell, die zur Wiederwahl nicht zur Verfügung standen.

Dennis Schulz bedankte sich im Namen der Innung mit einem Präsent bei Andreas Zibell für 10 Jahre sowie bei Andreas Clausen und Dirk Bracker für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Vorstand.

Im Rahmen der Innungsversammlung wurde die neue Nachwuchskampagne des Malerhandwerks vorgestellt.

Die Versammlung fand unter entsprechenden Hygienemaßnahmen statt.


Die Berichtsheft App für Maler und Lackierer/Fahrzeuglackierer

Das Digitale Berichtsheft kann ab sofort von Ausbilder*innen im Maler- und Lackierershop bestellt werden. Auszubildende wenden sich zum Erhalt der App an ihren Ausbildungsbetrieb. Die App ist für Auszubildende kostenlos.

Das regelmäßige Führen des Berichtshefts ist in vielen Betrieben oft ein leidiges Thema. Jetzt kann das Digitale Berichtsheft für das Maler- und Lackiererhandwerk Abhilfe schaffen. Es spart Zeit und schont Nerven – bei Azubis und Ausbilder*innen. 

Voraussetzung: Die Vereinbarung, das Berichtsheft in digitaler Form zu führen, muss im Ausbildungsvertrag festgehalten sein. Dann kann mit der Berichtsheft App des Bundesverbands der anerkannte Ausbildungsnachweis digital geführt werden.

Ab sofort kann das Digitale Berichtsheft unter www.malershop-farbe.de bestellt werden. Ausbilder*innen wählen aus, wie viele Berichtshefte (= Anzahl der Auszubildenden) für welche Ausbildungsjahre benötigt werden. Nach der Bestellung erhalten Ausbilder*innen die Zugangsdaten für die Anwendung unter https://berichtsheft.maler.de/. In diesem Portal können die Zugänge der Auszubildenden verwaltet und über die Berichtshefte kommuniziert werden. In einer weiteren E-Mail erhalten Ausbilder*innen  den Azubi-Code, mit dem sich die Auszubildenden über das eigene Smartphone- oder Tablet-App mit ihm/ihr verbinden können. Dieser Code muss im Profil der App auf dem Handy des Auszubildenden eingegeben werden. Die „Berichtsheft-App Farbe“ lädt sich der/die Auszubildende im App Store oder Google Play Store herunter.

Bezugsbedingungen:
Die Lizenz für das digitale Berichtsheft gilt pro Auszubildenden und pro Ausbildungsjahr (= 12 Monate, bzw. 36 Monate), gültig ab Ausbildungsbeginn. Den Ausbildungsbeginn trägt der Auszubildende in seinem Profil ein. Der Kauf einer neuen Lizenz, z.B. für das nächste Ausbildungsjahr, kann direkt im Kundenkonto auf www.malershop-farbe.de ausgelöst werden. Ausbilder*innen erhalten das Digitale Berichtsheft ab sofort für 19,80 Euro zzgl. MwSt. pro Ausbildungsjahr, oder bei Buchung aller drei Ausbildungsjahre (3-Jahres-Abo), für 53,40 Euro im Maler- und Lackierershop. Innungsbetriebe bekommen das Digitale Berichtsheft schon zum Vorzugspreis von 17,80 Euro zzgl. MwSt. pro Ausbildungsjahr, oder als 3-Jahres-Abo zum Preis von 47,40 Euro.

Systemvoraussetzungen:
OS: 10.0 oder neuer,  Android: 4.4 oder höher,  Desktopanwendung ab: Microsoft Edge 12, Chrome 45, Safari 10, Firefox 22 und Opera 32

Quelle: Bundesverband - Christine Marzulla


Die Innungsfachbetriebe des Maler- und Lackiererhandwerks

Die bessere Wahl!

Die Innung als Markenzeichen 

Die berufsständische Fachorganisation ist bestrebt die Marke "Innung" weiterzuentwickeln, die Innungsgemeinschaft und den Innungsfachbetrieb zu stärken und auch eine klare Abgrenzung gegenüber den Nichtinnungsmitgliedern zu treffen, die abseits stehen und auf die Vorteile einer Innungsmitgliedschaft verzichten. 

Mit dem Innungsfachbetrieb des Maler- und Lackiererhandwerks hat der Kunde und Auftraggeber einen verlässlichen Partner, der durch permanente Fort- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand der Werkstoff- und Anwendungstechnik ist, des Umweltschutzes und der Energieeinsparung durch geeignete Dämmmaßnahmen. Dies ist für den Innungsfachbetrieb verpflichtende Aufgabe. 

Sie haben die Wahl - und treffen mit jedem unserer Innungsfachbetriebe zu 100 % eine gute Entscheidung. Denn bei den Innungsfachbetrieben sind Ihnen kompetente Handwerksleistungen und aufschlussreiche Beratungsgespräche sicher.

Warum Innungsmaler? 

Handwerk Güteklasse A 
Die Fachbetriebe der Maler- und Lackierer-Innung sind eine Klasse für sich. Ganz gleich ob Sie sich zu Hause nach einem Tapetenwechsel sehnen, Ihre Fassade künftig dicht halten soll oder Sie ihrem Haus ein neues, traumhaftes Äußeres verleihen möchten - Ihr Innungsmaler ist stets der richtige Ansprechpartner. 

Innungsfachbetriebe beherrschen ihr Handwerk und stellen ihr Können, ihr Geschick sowie Erfahrung gerne in den Dienst Ihres Anliegens. 
Perfekte Ausführung, überzeugende Qualität und reibungslose Abwicklung - wenn Innungsmaler Hand anlegen, fällt das Ergebnis wunschgemäß aus. Wünschen Sie sich das auch? 

Dann entscheiden Sie sich jetzt für einen Innungsmaler in Ihrer Nähe! 

Was der Innungsfachbetrieb für Sie alles meistert:

  • im Innenbereich
  • im Außenbereich
  • im Trockenbau
  • im Bereich Raumkonzepte

Worauf Sie sich verlassen können:

  • hervorragende Qualität aus Meisterhand 
  • Verwendung von hochwertigen Materialien 
  • Einsatz umweltfreundlicher Werkstoffe und umweltbewusster Verarbeitung 
  • hohe Wertbeständigkeit der ausgeführten Arbeiten
  • Service und Beratung, rund um den Auftrag 
  • termingetreue Abwicklung 
  • umfassende Garantieleistungen
  • Organisation und Koordination unterschiedlicher Handwerker

Erste Wahl, beste Qualität - bei Ihrem Innungsfachbetrieb sind Sie in besten Händen. 

Der Innungsmaler - zur Qualität verpflichtet 

Innungsmaler bieten beste Qualität und sichern sie für die Zukunft. Die Maler- und Lackierer-Innung und ihre angeschlossenen Betriebe blicken bei ihrer Arbeit über den Fassadenrand hinaus - und setzen sich in vielfältiger Weise für die Interessen des Handwerks und der Verbraucher ein: 

  • Qualitätssicherung durch Engagement in der Aus-, Fort- und Weiterbildung.
  • Sachverständigenauskünfte für Verbraucher
  • soziale Projekte zum Wohle der Allgemeinheit 

Die Innungsmaler - damit Qualität und Leistung auch in Zukunft selbstverständlich ist

Innung bedeutet Qualitätsarbeit, Vielseitigkeit, Verlässlichkeit, faire Löhne und Preise, Schaffung von zusätzlichen Ausbildungsplätzen, Erhaltung von Arbeitsplätzen vor Ort, Fort- und Weiterbildungsqualifikationen zu jeder Thematik und in einer Zeit von Staatsbürokratie, 1-Euro-Jobs und mangelhafter Schwarzarbeit, die Ansprache an den Verbraucher mit einer Stimme. 

Deshalb: Entscheiden Sie sich für den Innungsmaler – Immer die bessere Wahl! 

Anmelden


Ihre Zugangsdaten können Sie unter zugangsdaten@hw-mh.de anfordern.

Informationen für Mitglieder

  • Einladungen

  • Informationen

  • Protokolle

    Weitere Protokolle können angefordert werden!

  • Recht/Muster

  • Rundschreiben

  • Satzungen

  • Tarif

  • Vorstand

    Weitere Protokolle können angefordert werden!