Weihnachtsbrief

Weihnachtsbrief des Kreishandwerksmeisters

Liebe Handwerkskollegen*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,

ein turbulentes Jahr neigt sich dem Ende. Ich glaube, wir sind alle froh und werden es nicht vermissen! Haben wir doch am Jahresanfang Pläne geschmiedet, die ein viertel Jahr später hinfällig wurden. „Lockdown!“

Der Corona-Virus hat kurzerhand die ganze Welt lahmgelegt. Erst schleichend, dann mit voller Kraft. Die Bundesregierung hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen, um uns, unsere Gesundheit und unser Gesundheitssystem zu schützen. Mit der Folge, dass ganze Branchen schließen mussten.

Wir Handwerker hatten Glück. Wir sind und waren systemrelevant. Selbstverständlich haben wir die dafür erforderlichen Maßnahmen, wie Hygieneregelungen oder Abstandshaltungen umgesetzt. Insgesamt ist das Handwerk, mit wenigen Ausnahmen (Bsp. Friseure) gut durch diese Zeit gekommen. Und auch den zweiten Lockdown, der uns jetzt erwartet, wird das Handwerk meistern.

Für unsere Kreishandwerkerschaft gilt es in dieser Zeit Informationen für unsere Mitgliedsbetriebe zu bündeln, um diese per Newsletter allen zeitnah zur Verfügung zu stellen. An dieser Stelle bitte ich alle Mitglieder sich bei unserem Newsletter anzumelden. Nur so können wir Sie zeitnah informieren.

Wir sind aber auch neue Wege gegangen. Seit Mai sind wir mit der Kreishandwerkerschaft auf Social Media unterwegs. Auf Instagram, Facebook und YouTube betreiben wir aktiv Nachwuchswerbung und wollen dem regionalen Handwerk ein Gesicht geben. Denn eins hat uns Corona gezeigt: Die Welt und gerade die junge Generation ist online unterwegs. Wir wollen unsere künftigen Nachwuchskräfte und Kunden dort abholen, wo sie aktiv sind. Schauen Sie doch mal bei Instagram  oder Facebook vorbei.
Folgen Sie uns, markieren, kommentieren und teilen Sie unsere Beiträge.
Gestalten Sie mit uns gemeinsam die Zukunft!

Nachwuchswerbung ist für unsere Kreishandwerkerschaft eine Herzensangelegenheit. Es ist uns wichtig über die Vielzahl der unterschiedlichen Berufe im Handwerk zu informieren. Ziel ist es, möglichst viele junge Menschen für unser Handwerk zu gewinnen.

Neu ist, dass wir jetzt auch alle Schüler*innen, Jugendliche, Eltern etc. online beraten.

Unter www.handwerk-mittelholstein.de können ab sofort online Termine mit uns vereinbart werden. Die Beratung erfolgt dann per Videokonferenz. Und vielleicht ja auch bald mit Ihnen zusammen? Am Jahresanfang werden wir alle Schulen über unser neues Angebot informieren.

Leider haben in diesem Jahr viele unserer Veranstaltungen nicht stattgefunden, wie z.B. unsere Einschreibungsfeier in Bad Segeberg oder Amtsköste in Neumünster. Auch unseren Neujahrsempfang werden wir 2021 nicht in der gewohnten Art und Weise durchführen. Wir haben uns hier jedoch etwas ausgedacht. Lassen Sie sich überraschen.

Dem Team der Kreishandwerkerschaft danke ich für die tolle Arbeit und Unterstützung in diesem Jahr.

Mein besonderer Dank gilt allen Ehrenamtsträgern der uns angeschlossenen Innungen, Verbänden und der Kreishandwerkerschaft für deren persönliches Engagement zum Wohle des freiwillig organisierten Handwerks. Hervorheben möchte ich dabei alle Mitglieder der Prüfungsausschüsse für die geleistete Arbeit. Daumen hoch!

Auch danke ich allen Netzwerkpartnern für die gute Zusammenarbeit.

Das Jahr hat eindeutig gezeigt, dass eine starke Gemeinschaft, wie Innung und Kreishandwerkerschaft mit ihren Netzwerkpartnern, gerade in diesen Zeiten ein wichtiger Zusammenhalt ist. Ich blicke daher auch optimistisch ins neue Jahr. Die Konjunktur wird sich erholen und es wird ein „nach Corona mit Corona“ geben.  Bleiben wir bis dahin besonnen und vernünftig!

Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Ihren Mitarbeiter*innen trotz aller Einschränkungen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr 2021. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Ihr

Michael Kahl
Kreishandwerksmeister

Bad Segeberg, 22.12.2020