Wichtige Informationen

Aktuelle Informationen zum Coronavirus!

Informationen für Sie zusammengestellt.

Lohnfortzahlungen bei angeordneter Quarantäne

Im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne besteht grundsätzlich ein öffentlich-rechtlicher Entschädigungsanspruch. Dieser gilt auch für Selbstständige und freiberuflich Tätige. Der Verdienstausfall bemisst sich hier nach dem Steuerbescheid des Vorjahres. Arbeitgeber beantragen die Erstattung nach dem Infektionsschutzgesetz beim Landesamt für soziale Dienste. Erfolgt eine Quarantäne als Vorsichtsmaßnahme durch den Arbeitgeber, besteht dieser Erstattungsanspruch nach dem Infektionsschutzgesetz nicht. Der Arbeitgeber trägt die Lohnfortzahlungskosten selbst.


Empfehlungen zum Lüftungsverhalten an Innenraumplätzen


Wichtige Punkte für das Friseurhandwerk

Arbeitsschutzstandard der BGW für das Friseurhandwerk

Den aktuellen Arbeitsschutzstandard der BGW für das Friseurhandwerk vom 19.02.2021 finden Sie hier

Was muss ich bei der Erhebung von Kundendaten beachten?
Die Erklärung finden Sie hier

Ein Muster zur Datenerhebung des ZDH finden Sie hier


Homeoffice

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung weist darauf hin, dass es sich bei der durch die Corona-Krise bedingten temporären Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, in der Regel nicht um Telearbeit im Sinne der Arbeitsstättenverordnung handelt, sondern um mobile Arbeit. Es gelten damit die allgemeinen Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes. Hinweise und Informationen zum Homeoffice aufgrund der Corona-Krise finden Sie in dieser aktuellen Pressemitteilung

Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier


Bitte bleiben Sie gesund.

Ihr Team der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein