54. Amtsköste der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein

Tolle und informative Gespräche

54. Amtsköste der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein

Tolle und informative Gespräche gab es reichlich anlässlich der  54. Amtsköste der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein am 15. November 2018.

Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und natürlich dem Handwerk waren der Einladung der Kreishandwerkerschaft und ihrer angeschlossenen Innungen gefolgt. Sinn und Zweck der Amtsköste ist es, die bestehenden Beziehungen und das Netzwerk untereinander zu pflegen und Themen oder Probleme auf kurzem Dienstwege zu besprechen. „Die Konjunkturentwicklung ist weiterhin positiv. Dennoch werden sich die Stundenverrechnungssätze anpassen durch steigende Materialkosten und Tariflöhne sowie notwendigen Investitionen der Betriebe. Die gute Auftragslage hat auch zur Folge, dass Auftraggeber mit längeren Vorlauf- und Wartezeiten rechnen müssen. Hier müssen beide Seiten aufeinander zugehen“, so Kreishandwerksmeister Michael Kahl. Ein Schritt in die richtige Richtung gehen die Lehrlingszahlen (per 30.11.: 274 neue Lehrverhältnisse, ein Plus um 10). Die Kreishandwerkerschaft Mittelholstein unterstützt ihre Betriebe dabei mit einer eigenen Imagewerbung oder dem neuen Ausbildungsmagazin „Hands up“.

Die guten Kontakte zur Stadt Neumünster begrüßt das Handwerk; insbesondere die Einladung zum „Gespräch mit der Bauwirtschaft“ und den damit verbundenen Informationen über die geplanten Bauvorhaben. Auch in diesem sprach sich das Neumünsteraner Handwerk vehement gegen die Modulbauweise in ihrer Stadt aus.