Finanzielle Hilfen

Corona-Informationen zu den finanziellen Hilfen

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.


Förderung der dualen Ausbildung

Ab sofort können Ausbildungsbetriebe eine einmalige Förderung in Höhe von 2.000,00 EUR erhalten, wenn sie zusätzlich junge Menschen aufnehmen, die aufgrund der Corona-Pandemie ihren Ausbildungsplatz verloren haben.

Mit der Förderung will das Land Schleswig-Holstein eine Förderlücke des Bundesprogramms schließen. Förderberechtigt waren im Bundesprogramm nur Unternehmen bis 249 Mitarbeiter. Das Landesprogramm richtet sich an Betriebe mit bis zu 400 Mitarbeitern. Darüber hinaus wird die Landesförderung sofort und nicht erst nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit ausgezahlt.

 


Erleichterter Zugang zur Grundsicherung für Solo-Selbstständige

Der Zugang zur Grundsicherung wurde seitens des Gesetzgebers bis zum 31. Dezember 2022 für Solo-Selbstständige und Kleinunternehmer*innen erleichtert. Hierbei findet eine Vermögensprüfung nur noch statt, wenn erhebliches Vermögen vorhanden ist - das heißt: mehr als 60.000 Euro für das erste und mehr als 30.000 Euro für jedes weitere Haushaltsmitglied.


Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld

Bis 31. Dezember 2022 besteht ein Anspruch auf Kurzarbeitergeld, wenn mindestens 10 Prozent der Beschäftigten einen Arbeitsentgeltausfall von mehr als 10 Prozent haben und Überstunden beziehungsweise positive Zeitguthaben abgebaut wurden. Der Bezug von Kurzarbeitergeld ist bis zu 12 Monate möglich.  Bei Unterbrechungen der Kurzarbeit von 3 zusammenhängenden Monaten oder länger beginnt eine neue Bezugsdauer. Weitergehende Informationen finden Sie hier


Corona-Zuschussprogramme

Fristverlängerung

Die Fristen zur Abgabe der Schlussabrechnung im Rahmen der Corona-Zuschussprogramme wurde bis 30. Juni 2023 verlängert. In Einzelfällen wird es möglich sein ab Anfang 2023 über das digitale Antragsprotal eine weitergehende Nachfrist bis 31. Dezember 2023 zu beantragen. Bitte beachten Sie, dass ohne Abgabe einer Schlussabrechnung die Förderleistungen in kompletter Höhe zurückzuzahlen sind.