Meisterkurse

Der Weg zum Meister.

Warum Meister werden?

Die Meisterprüfung ist Voraussetzung für die Selbstständigkeit in 41 zulassungspflichtigen Handwerken. Aber auch in den zulassungsfreien Handwerken eröffnet eine Meisterqualifikation den besten Weg in die Selbstständigkeit und viele Möglichkeiten für den Aufstieg zur Führungskraft im Handwerk und in anderen Wirtschaftsbereichen.

Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung gibt Ihnen das das nötige Rüstzeug einen Handwerksbetrieb zu führen und Lehrlinge auszubilden. Der Meisterbrief ist ein Beleg für besondere Qualifikation und legt das betriebswirtschaftliche Fundament für eine Existenzgründung.

Wie Meister werden?
Direkt nach Ihrer Gesellenprüfung können Sie mit der Meisterprüfung beginnen, wenn Sie den Gesellenbrief in dem Handwerk haben, in welchem Sie auch die Meisterprüfung ablegen möchten. Die Meisterausbildung umfasst vier Teile, die unabhängig voneinander absolviert werden können und an die sich jeweils eine Prüfung anschließt:

  • Teil I: Fachpraxis
  • Teil II: Fachtheorie
  • Teil III: Wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
  • Teil IV: Berufs- und Arbeitspädagogik


Nach erfolgreichem Abschluss aller vier Teile ist die Meisterprüfung bestanden.


Download