Ausbildungsmesse NordJob

NordJob 2017 in Neumünster

Das Handwerk war gefragt

Mit über 420 Gesprächen waren handwerkliche Ausbildungsberufe auf der diesjährigen NordJob in Neumünster bei den Schülern wieder sehr gefragt. Neben den Beratungsgesprächen wurden den Schülern auch tolle Mitmachaktionen geboten. So konnten die Schüler am Gemeinschaftsstand der Innung des Baugewerbes Neumünster und der Dachdecker-Innung Mittelholstein Herzen aus Schiefer schlagen, sich beim Dachdecken an einem Musterdachstuhl versuchen und das Handling einer Japansäge ausprobieren. Die Schüler hatten kaum Berührungsängste und testeten gerne ihr handwerkliches Geschick. 

Am Messestand der Elektro-Innung Neumünster konnten die Schüler  an einem geschlossenen Stromkreis Ihr Können beweisen und waren sichtlich stolz, wenn nach der richtigen Verbindung der Drähte die Lampe auch tatsächlich leuchtete. 

Ganz besonders hatte sich auch die Maler-und-Lackierer-Innung Neumünster ins Zeug gelegt. Mit einem attraktiven bunten Show-Truck zum Thema Ausbildung “Deine Zukunft ist bunt“ der Firma Brillux mit vielen verschiedenen Mitmachmodulen wurden die Schüler in bunte und vielfältige Maler- und Lackiererwelt entführt. 

Viele Schüler waren gut vorbereitet und hatten teilweise schon praktische Erfahrungen in Handwerksbetrieben gesammelt. Realschüler Theo sagte auf die Frage des Obermeisters der Dachdecker-Innung Mittelholstein, Andreas Bente hin, warum er sich für das Dachdeckerhandwerk interessiere, dass er öfter zu Hause beim Reparieren helfe und unbedingt etwas mit den Händen machen möchte. Im letzten Zeugnis habe er sogar eine 2 in Mathe gehabt. 

Am Stand der Innung des Kraftfahrzeughandwerks für den Kreis Segeberg stellten die dort beratenden Azubis fest, dass sich auch insbesondere viele Schülerinnen und Flüchtlinge für den Beruf des KFZ-Mechatronikers interessierten. 

Die jugendlichen Hobbyhandwerker Julian und Lukas aus Brügge und Wankendorf unterhielten sich im Fachgespräch vor dem Musterdachstuhl und waren sich einig, dass man bei „der Wärmedämmung unbedingt alles richtig machen muss“. Da konnte Ihnen Obermeister Andreas Bente nur beipflichten. Auch das Thema Wanderschaft und Walz war bei den Schülern, neben Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten von Interesse. Alles in allem ein bunter Mix aus guten Gesprächen und ersten kleinen Praxiserfahrung im Handwerk.